Kontakt Impressum Webcam Piste Dielsdorf Permanente Zeitmessung Sitemap

Alpencup


Rennkalender 2017

Datum Lauf Veranstalter / Ort Anmeldung
Resultate
06. / 07. Mai 1. AC / 1. SM HVBRS / Islikon Resultate
27. / 28. Mai 2. AC RCSFS / Singen Resultate
10. / 11. Juni 3. AC / 2. SM EMBCM / Horgen Resultate
24. / 25. Juni 4. AC / 3. SM TIT / Härkingen Resultate
08. / 09. Juli 5. AC / 4. SM MRTO / Hohenems (A) Resultate
26. / 27. August 6. AC / 5. SM MRCP / Obernau Resultate
09. / 10. September 7. AC / 6. SM EOCD / Dielsdorf Resultate
23. / 24. September 8. AC RCCW / Andelfingen Resultate


Wer Wie Was

Am Alpencup nehmen Fahrer aus der Schweiz, aus Deutschland und aus Österreich teil. Neu werden seit dem Jahr 2016 wieder einige Rennen sowohl als Alpencup als auch als SM-Lauf gewertet. So werden im 2016 sieben Alpencups als GP veranstaltet, weil der EMBCM neu auf seiner Lehmpiste in Horgen einen Lauf veranstaltet.
Bei Rennen, welche für beide Meisterschaften gewertet werden, gilt das strengere Reglement der Schweizermeisterschaft.
Ein Alpencup-Wochenende (ohne SM) verläuft wie folgt: Am Samstag wird das Training und 2 Vorläufe durchgeführt. Am Sonntag gibt es nochmals 2 Vorläufe und anschliessend 3 Finalläufe. Die Läufe dauern jeweils minimal 5 bis optimal 7 Minuten.
Hier das spezielle Reglement 2016 für diese Rennserie.


Die 8 Pisten des Alpencups

Islikon Singen (D) Horgen
Härkingen Hohenems (A) Obernau
Dielsdorf Andelfingen  
 


Rennberichte 2018

Datum Anlass


Hall of Fame


Alpencup-Rangliste 2017


24.10.2017

Endrangliste Alpencup 2017 Link


Die Pokalgewinner der Saison 2017


Sportsman
:
v.l. Raphael Fruci (2.), Pascal Baumann (1.), Adriano Fruci (3.), Jason Mutti (4.)


2WD Expert
:
v.l. Roger Frei (4.), Martin Weidmann (2.), Elias Ehrmann (bester Jugendlicher)


4WD Expert
:
v.l. Sacha Weibel-Brüsch (3.), Michael Tremp (1.), Wolfgang Müller (4.),
Elias Ehrmann (bester Jugendlicher)


Monster
:
v.l. Hansrudi Embacher (3.), Martin Weidmann (2.)


Alpencup-Rangliste 2016


29.10.2016

Schlussrangliste Alpencup Saison 2016
Pdf


Die Pokalgewinner der Saison 2016


Sportsman
:
v.l. Oscar Uña (2.), Benjamin Moos (1.), Jason Mutti (3.), Corinne Schätzle (4.)


2WD Expert
:
v.l. Lars Holland (5.), Jan Dissler (4.), Silvan Rhyner (3.)
Adi Riederer (bester Jugendlicher)


4WD Expert
:
v.l. Wolfgang Müller (5.), Michel Buschor (3.), Adi Riederer (1.), Martin Weidmann (2.)


Monster/SC 2WD
:
v.l. Oscar Uña (2.), Jan Dissler (1.), Christoph Schefer (3.)


Short Course 4WD
:
v.l. Martin Weidmann (1.), Peter Bares (2.)


Alpencup-Rangliste 2015


25.09.2015

Schlussrangliste Alpencup 2015 Pdf


Die Pokalgewinner der Saison 2015


Sportsman
:
v.l. Benjamin Moos (2.), Hansruedi Embacher (1.), Thomas Bauer (3.),
Henri Weidmann (4.), Manuel Alfieri (4.)


2WD Expert
:
v.l. Daniel Gross (2.), René Bachofner (1.), Silvan Rhyner (3.)
Roland Götte (4.), Jan Dissler (5.)


4WD Expert
:
v.l. Patrick Osi Oswald (2.), Adi Riederer (1.), Martin Weidmann (3.)
Toyin Brunold (4.)


Monster/SC 2WD
:
v.l. Tyas Wuillemin (2.), Jan Dissler (1.) und Oscar Uña (3.),
Manfred Guhl (4.)


Short Course 4WD
:
v.l. Manfred Guhl (3.), Christoph Schefer (2.), Martin Weidmann (1.), Lars Holland (3.),
Tamar Schäfer (5.)


Alpencup-Rangliste 2014


02.10.2014

Schlussrangliste Alpencup 2014 Pdf


Die Pokalgewinner der Saison 2014


Standard
:
hinten v.l. Hansruedi Embacher (1.), Nathalie Eggenberger (3.) und Christina Moos (4.)
vorne v.l. Benjamin Moos (2.), Gian-Luca Müller (bester Jugentlicher) und Jason Mutti (5.)


2WD Expert
: v.l. René Bachofner (3.), Daniel Gross (4.) und Silvan Rhyner (bester Jugentlicher)


4WD Expert
: v.l. Patrick Osi Oswald (5.), Yves Heeb (4.), Adi Riederer (2.)


Monster
: v.l. René Graf (1.), Rafael Sigg (bester Jugentlicher) und Jan Dissler (2.)


Short Course 2WD
: v.l. Michél Guggisberg (1.) und Tyas Wuillemin (2.)


Short Course 4WD
: Stehend v.l. Thierry Boegli (3.), Daniel Gross (1.), Michél Guggisberg (1.),
Christoph Schefer (5.) und in der Hocke Lars Holland (4.)


Alpencup-Rangliste 2013


13.10.2013

Schlussrangliste Alpencup 2013 Pdf


Die Pokalgewinner der Saison 2013


Standard
: v.l. Nick Zuber (1.), Hansruedi Embacher (3.) und Benjamin Moos (5.)


2WD Expert
: v.l. Daniel Gross (4.), Gregory Gassmann (1.) und Christoph Schefer (5.)


4WD Expert
: Stehend v.l. Adi Riederer (2.), Mirco Seitz (1.), Milan Steiner (4.)
und in der Hocke Lars Holland (5.)


Monster
: v.l. René Graf (2.), Jan Dissler (1.) und Kaspar Janowsky (4.)


Short Course 2WD
: v.l. Jan Dissler (2.), Tamar Schäfer (1.), Daniel Bucher (3.)
und Tyas Wuillemin (4.)


Short Course 4WD
: v.l. Thierry Boegli (2.), Tamar Schäfer (1.), Daniel Bucher (3.)
und Tyas Wuillemin (4.)